GERA-Chemie wird ausgezeichnet als „Familienfreundliches Unternehmen“

GERA-Chemie wird ausgezeichnet als „Familienfreundliches Unternehmen“

Regelmäßig zeichnet das Kuratorium des „Mülheimer Bündnisses für Familie“ Unternehmen aus, die sich in besonderer Weise durch familienfreundliche Angebote für ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen hervorheben. „Das können kleine, mittlere oder große Betriebe sein, wichtig ist uns der Vorbildcharakter“, so Oberbürgermeister Ulrich Scholten, der dem Kuratorium vorsitzt. Die Auszeichnung solle andere Unternehmen zum Mitmachen anregen und wurde jetzt der GERA Chemie verliehen.

Für ihr vielfältiges Engagement bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zeichnete das Mülheimer Bündnis für Familie die GERA Chemie am 7. September 2017 als 15. Mülheimer Unternehmen aus. Seit vielen Jahren setzt sich der Geschäftsführende Gesellschafter Gerd Kleemeyer für seine Beschäftigten und auch für sein weiteres Umfeld ein und freut sich, dass auch kleine Unternehmen Großes leisten können. Er kann nur bestätigen, dass sich sein Engagement in vielfacher Weise auszahlt. „Durch die besondere Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse der Menschen in meiner Umgebung wird den häufig leider weniger Beachteten eine Wertschätzung zuteil, die zu großem Vertrauen führt. Ein sicherer Arbeitsplatz mit autonomen Entscheidungsbereichen und die Vermittlung der Sinnhaftigkeit der Tätigkeiten sind weitere Bausteine im Umgang“, weiß der engagierte Kleemeyer, dem man seine Aussagen als Chef eines kleineren Unternehmens sofort als authentische Haltung vorbehaltlos glaubt.

Die GERA Chemie ist zwar ein kleines Unternehmen, leistet aber Großes im Bereich Familienfreundlichkeit. OB Ulrich Scholten (vorne Mitte) überreicht GERA Chemie-Geschäftsführer Gerd Kleemeyer (vorne, 2. v. l.) die Urkunde

Die GERA hat überregional mit der Einstellung einer Teilzeit-Auszubildenden auf sich aufmerksam gemacht“, so Oberbürgermeister Ulrich Scholten, in seiner Laudatio als Vorsitzender des Kuratoriums. Aber auch die vielfältigen anderen Angebote hätten dazu beigetragen, das außergewöhnliche Engagement des kleinen Unternehmens zu würdigen.

Angebote der GERA Chemie an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

  • Arbeitszeit in zwei Schichten nach Bedürfnissen der Beschäftigten
  • Ausnutzung aller Brückentage für die Beschäftigten
  • Assistenz bei allen Themen mit Behörden
  • Aktive Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Übernahme von Bürgschaften
  • Bezahlte Deutschkurse
  • Beratung zu individuellen familiären Themen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement, mit kostenfreien Angeboten zur Gesunderhaltung und aktivem Betrieblichem Eingliederungsmanagement
  • Ausbildungsquote von 10%
  • Kostenübernahme für Installation eines Trinkwasserspenders an einer Mülheimer Schule

Gerd Kleemeyer ist stolz auf die Würdigung, betonte aber auch:  „Die Auszeichnung freut uns wirklich sehr. Aber unser Engagement für die Familien und Menschen sehen wir im Grunde als selbstverständlich an. Schließlich wollen wir alle gesund und in Frieden leben, wozu auch der Bereich der Arbeit gehört.“

Hintergrund GERA Chemie
Die GERA Chemie ist seit 1978 Hersteller und Anbieter von Produkten vor allem für den Fußboden-Aufbau. Mit der Produktion von Zubehör für Estrichleger hat sich die GERA Chemie überregional in Handel und Handwerk einen guten Namen erworben. Die Exportquote beträgt über 30%. Seit 2010 hat sich das Unternehmen verstärkt durch die Übernahme von KLEMAFOL, einem Hersteller von Klebebändern und Stanzteilen. Beide Firmen haben ihren Sitz im Hafengebiet von Mülheim an der Ruhr.

Zum Artikel >

2017-09-19T14:02:01+00:00 05. September 2017|